Du befindest dich gerade bei den Beiträgen der Kategorie “Informationen”.

Nachruf

posted in: Informationen - Kommentare deaktiviert für Nachruf

Liebe Leser und Freunde, sicher ist es Ihnen nicht entgangen das keine Beiträge von unserem Wolfgang Winkelmann mehr eingestellt wurden. Das hat einen traurigen Grund. Wolfgang der Mitbegründer unserer UfW ist am 23.05.2017 verstorben. Wir wünschten ihm bei jedem Geburtstag eiserne Gesundheit und Hundert Lebensjahre. Leider hat es nichts genutzt Ein Blick zurück. Als ich Ende der 90iger Jahre das erste Mal Stadtverordnete wurde arbeitete Wolfgang in einer zweier Fraktion mit Hans Jürgen Mader. Damals hätte ich nicht gedacht dass ich in den verschiedensten fraktionellen Konstellationen fast 18 Jahre mit ihm arbeiten würde. Wir haben oft von seinem Grundwissen zu verschiedenen Verwaltungsentscheidungen der Wendezeit und Folgejahre profitiert auch wenn man es manchmal nicht mehr hören konnte falsch war es nicht. Er legte Wert auf die Einhaltung der Geschäftsordnung und bewahrte uns so vor manchem Fehler. Er war nie bequem, seine Positionen und Meinungen oft kontrovers . Das hat unsere Fraktion und die Wählergemeinschaft geprägt und gemeinsam haben wir viel bewegt. Er hat sich nie geschont nicht mal als er schon sehr krank war. Er stellte seine Person nicht in den Vordergrund, deshalb würde er sich fürchterlich aufregen wenn er diese Zeilen lesen würde. Aber das muss er sich jetzt gefallen lassen. Ansonsten halten wir unser Versprechen ein keine postumen Ehrungen. Und wenn wir gerade bei Versprechen sind . Wolfgang wir bleiben am Straussee dran das treibt uns und die Strausberger Bürger um . Ein letzter Gruß auch mit den besten Wünschen an seine Familie, denn zu einem starken Mann gehört eine starke Frau. Und ich werde mich jetzt daran gewöhnen müssen den einzigen korrekt gekleideten Stadtverordneten mit Schlips und Kragen nicht mehr an meiner Seite zu haben. Sonja Zeymer UfW Fraktion

 

Sitzungen N. 21 lfd. Wahlperiode der Fachausschüsse SVV von Strausberg wesentliche Inhalte.

posted in: Informationen - Kommentare deaktiviert für Sitzungen N. 21 lfd. Wahlperiode der Fachausschüsse SVV von Strausberg wesentliche Inhalte.

Hätte die Vorlage zum weiteren Umgang mit Garagen auch im Ausschuss

Bildung, Jugend, kutur, Sport und Soziales vorgelegen, hätte für alle drei Ausschüsse vom Ablauf her ein Text gereicht. Der Ausschuss BJKSS hatte jedoch noch zu einigen Fördermittelanträgen zur Unterstützung von Vereinen und Initiativgruppen zu entscheiden. Ansonsten waren  neben einigen  entbehrlichen Grundstücken,  maßgeblich Straßenausbaubeschlüsse und Beschlüsse zur Änderung des Flächennutzungsplanes zu fassen, was auch jeweils mehrheitlich geschah.

W.W.

Wasserstand Strausssee?

posted in: Informationen - Kommentare deaktiviert für Wasserstand Strausssee?

Die Unabhängige und freie Wählergemeinschaft Pro Strausberg (U.f.W. Pro Strausberg), hat mit einer öffentlichen Fraktionssitzung im Juni 2016 und einer Beschlussvorlage die Ursachenforschung zum permanent sinkenden Wasserpegel des Strausssees initiiert. Nicht aus populistischem  Ehrgeiz, sondern aus Sorge um den Bestand eines der Strausberger Markenzeichen. Die stark interessierte Öffentlichkeit , hat Informationen zum Sachstand verdient, die wir nachfolgend geben. Die Stadtverwaltung Strausberg hat mit sofortiger Tätigkeit reagiert. Darauf haben zwei Universitäten ihre Bereitschaft bekundet, die Untersuchungen im Rahmen eines Forschungsprojektes durchzuführen. Ebenso erfolgte die Antragstellung auf unterstützende Landesmittel, zu der  nach persönlichem Gespräch im zuständigen Landesministerium  November 2016 Überarbeitung gefordert war mit der Inaussichtstellung, dass im Februar 2017 Landesmittel zu diesem Zweck ausgereicht werden.

Aus Nutzungs-und Sicherheitsgründen zur Gewährleistung des Fährbetriebes, werden 100 T€ für zwei Behelfspontoneinstiege zum Einsatz gebracht. Der geringe Niederschlag in Form von Regen/Schnee, hat wenige Zentimeter Pegelanstieg bewirkt, akut sind jedoch 20 cm weniger im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, unsere Hoffnung zu v.g. Betreff ist, dass die finanziellen Mittel im Februar d.J. wirklich zur Verfügung stehen, damit die Ursache erforscht werden kann und natürlich machbare Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Wolfgang Winkelmann

Fraktionsvorsitzender

U.f.W. Pro Strausberg